Wimpernverlängerung? Ja, bitte!

Fast alle Frauen wollen dichte, geschwungene und längere Wimpern haben. Um das zu erreichen, gibt es verschiedene Methoden der Wimpernverlängerung. Wir haben sie miteinander verglichen.

Wimpernverlängerung, aber natürlich

Sanfte Beauty-Behandlung: Wimpernverlängerung mit Thiocyn Wimpernserum.

 

In Kürze

  • Lange Wimpern sind wichtiger Teil des weiblichen Beauty-Verständnisses.
  • Künstliche Wimpernverlängerung: ein probates Mittel, die Augen zu betonen.
  • Auffällige Effekte liegen im Trend.
  • Ein Wimpernserum verlangt keine Technik.
  • Wimpernseren erfüllen den Traum von langen, natürlichen Wimpern.

Wimpernverlängerung im Vergleich

Es gibt verschiedene Methoden der Wimpernverlängerung. Welche ist die beste? Eine Wimpernverlängerung soll die Blicke auf die Augen lenken, einfach anzuwenden zu sein und keine Nebenwirkungen haben.

1. Schönerer Augenaufschlag

Wimpern verlängern, das gefällt Frauen, aber auch den Männern. Warum eigentlich? Mit verlängerten Wimpern wird ein Augenaufschlag noch attraktiver.

– Die Mascara leistet dafür sehr gute Dienste: Die Wimpern werden voneinander getrennt, erhalten einen dunkleren Farbton und wirken dadurch optisch länger. Eine Wimpernzange bringt Schwung in die Wimpern.

– Kommt eine Wimpernbase zum Einsatz, ist die Wimpernverlängerung nicht nur eine optische. Die helle, gelartige Textur der Wimpernbase verfügt über Fasern, welche die Augenwimpern umhüllen und so künstlich verlängern.

Künstliche Wimpern machen innerhalb von Minuten aus kurzen Wimpern viel längere Wimpern. Magnetische Wimpern verheißen mehr Komfort, werden bei genauem Hinsehen aber auch als Dekoration erkannt.

– Die Wimpernverlängerung im Kosmetik-Studio oder bei der Wimpern-Stylistin ist ein ganz neuer Trend. Auf die Naturwimpern werden einzelne Extensions geklebt.

– Ein Wimpernserum sorgt für längere, kräftigere und dichtere Wimpern sowie vollere Augenbrauen durch natürliches Wachstum.


2. Zeitaufwand

Jede Frau braucht für ihre Make-up- und Beauty-Routinen eine gewisse Zeit. Bei der Wahl einer Methode für die Wimpernverlängerung ist der Zeitaufwand daher ein wichtiger Aspekt.

Wimpernbase und Mascara dauern einige Sekunden.

Künstliche Wimpern werden einfach über die eigenen Wimpern geklebt, wobei das „einfach“ erst nach viel Übung zustande kommt.

Wimpernextensions gehen nicht mal schnell nebenbei. Sie erfordern einen Termin bei der Wimpern-Stylistin und ein bis zwei Stunden Zeit, für das regelmäßige Auffüllen weniger.

– Wesentlich schneller: ein Wimpernserum mit Bürstchen – nur ein paar Sekunden.

 


3. Pflegende Wirkung

Bei der Frage nach der pflegenden Wirkung der verschiedenen Methoden zur Wimpernverlängerung trennt sich die Spreu vom Weizen:

– Bei künstlichen Wimpern und Extensions spielt die Pflege der eigenen Wimpern keine Rolle.

– Es sind sogar Nebenwirkungen infolge des Wimpernklebers möglich: tränende Augen, Rötungen, Juckreiz sowie geschwollene Lider. Grund der Nebenwirkungen: Wimpernkleber basieren auf Cyanacrylat, also „Sekundenkleber“, und enthalten in Teilen Formaldehyd.

– Die meisten Wimpernseren verfügen neben einem wachstumsfördernden Wirkstoff über pflegende Substanzen.


Fazit Wimpernverlängerung

Es macht Frauen einfach Spaß, mit künstlichen Wimpern besondere Effekte zu erzielen. Farbe, Federn oder Perlen an den Wimpernspitzen sind das Gegenteil von Alltag. Eine künstliche Wimpernverlängerung braucht allerdings Zeit und eine gute Technik.

Ein Wimpernserum dagegen lässt den Traum von eigenen, langen und dichten Wimpern wahr werden. Wimpernverlängerung durch Wachstum bedeutet: immer lange Wimpern – nicht nur für einen Abend oder für ein paar Tage. Und keine Sorge, dass die Wimpern abfallen könnten.

Ein Wimpernserum ist ein sehr einfach anwendbares Beauty-Produkt: eine Wimpernpflege mit Wachstumseffekten. Der einzige „Nachteil“ des Wimpernserums besteht in der Wartezeit von 10 bis 12 Wochen bis aus den eigenen Wimpern sichtbar längere Wimpern werden. Diese Zeit muss man einplanen.

Die Wimpernverlängerung kommt dadurch zustande, dass die Wachstumsphase jeder einzelnen Wimper verlängert wird. Befinden sich mehr Wimpern in der Wachstumsphase, verbessert sich auch die Wimperndichte.

Welches ist das richtige Wimpernserum?

Wir empfehlen unser Thiocyn Wimpernserum. Es basiert auf dem natürlichen, körpereigenen Molekül Thiocyanat und kommt bei der Wimpernverlängerung deshalb ohne Hormone und Nebenwirkungen aus. Sehr schnell und einfach wird es Teil der täglichen Beauty-Routine.

Tipps zu Verwendung von Thiocyn Wimpernserum

  • 1-2 x täglich nach der Gesichtsreinigung auf die Wimpern und Augenbrauen auftragen.
  • Kurz einwirken und trocknen lassen. Danach können Sie wie gewohnt Ihr Make-up verwenden.
  • Auch beim Tragen von Kontaktlinsen kann das Wimpernserum bedenkenlos angewendet werden.
  • Das Wimpernserum ist sparsam im Verbrauch und nach dem Öffnen 6 Monate haltbar.
War dieser Artikel hilfreich für Sie?
Bewertungen: 5 Durchschnitt: 4.6

WEITERE BEITRÄGE