Das beste Wimpernserum?
Am besten ohne Hormone.

Frauen mit langen, dunklen Wimpern ziehen die Blicke auf sich. Sie wirken attraktiver und weiblicher. Gehören Sie auch schon zu diesen Frauen? Oder haben Sie sich noch nicht für ein Wimpernserum entschieden, weil das Angebot zu groß und unübersichtlich ist? Aus unserer Sicht gibt es drei Kriterien für das beste Wimpernserum: Es muss wirken, sehr gut verträglich sein und sollte ohne Hormone auskommen, wie das neue Thiocyn Wimpernserum.

Das beste Wimpernserum ohne Hormone

Unser Angebot: die eigenen Wimpern natürlich länger wachsen lassen.

In Kürze

  • Bei der großen Auswahl an Wimpernseren stellt sich die Frage: Welches ist das beste Wimpernserum für mich?
  • Im Mittelpunkt unserer Überlegungen stehen Wirksamkeit und Verträglichkeit.
  • Ein gutes Wimpernserum darf keine Nebenwirkungen haben und sollte auf Hormone wie Prostaglandine verzichten.

Wimpern verlängern: künstlich oder natürlich?

Eigentlich schützen uns die Wimpern vor Wind, Sonne und kleinen Fremdkörpern. Doch Wimpern sind für Frauen seit jeher auch eine ideale Möglichkeit, die Augen, unsere „Fenster zur Seele“ (Leonardo da Vinci), zu betonen. Besonders schön erscheinen uns lange Wimpern. Es gibt aktuell vier verschiedene Methoden, Wimpern zu verlängern:

Mascara

Mascara war lange Zeit die unumschränkte Herrscherin beim Versuch, Wimpern – wenn auch nur optisch – zu verlängern. Der wichtigste Inhaltsstoff einer guten Mascara ist die Farbe, die von tiefem Schwarz bis zu sommerlichem Blau, Grün, Lila variieren kann. Die Farbe macht jede einzelne Wimper zum Star. Zusammen erscheinen die Wimpern voller, länger, dichter. Eine Wimpernzange sorgt für mehr Schwung.

Künstliche Wimpern

Künstliche Wimpern waren zunächst nur Filmdiven vorbehalten. In den 1960er Jahren wurden sie zum Massenphänomen. Die Wimpernverlängerung mit künstlichen Wimpern ist sehr effektvoll, interessant auch mit einzelnen Wimpern. Diese Methode hat allerdings einige Nachteile: 1. Sie erfordert Übung. 2. Sie verliert augenblicklich ihren Zauber, wenn sich die Wimpern lösen oder sogar abfallen. 3. Sie nutzt Wimpernkleber auf Basis von Cyanacrylat, also „Sekundenkleber“, der oftmals zu tränenden Augen, Rötungen sowie geschwollenen Lidern führt.

Wimpernextensions

Der Trend zur Natürlichkeit lässt die Nachfrage nach Wimpernextensions ansteigen. Die Prozedur im Kosmetikstudio, viele künstliche Härchen auf die eigenen Wimpern kleben zu lassen, erzeugt so manchen Wow-Effekt. Eigene Wimpern künstlich zu verlängern ist sehr zeitaufwändig, relativ kostspielig und nicht für immer. Der Wimpernkranz muss immer wieder nachgearbeitet werden, um ausgefallene Wimpern zu ersetzen.

Wimpernserum

Ein Wimpernserum möchte nichts vortäuschen. Ein Wimpernserum kann die eigenen Wimpern tatsächlich in wenigen Wochen sichtbar verlängern und verdichten. Damit wird für viele Frauen ein langgehegter Wunsch wahr. Insbesondere auch Frauen mit von Natur aus sehr kurzen oder brüchigen Wimpern können sich freuen. Kommt dann noch eine gute Mascara dazu, ist das Ergebnis aufsehenerregend: lange, natürliche Wimpern für einen wunderschönen Augenaufschlag.


Wie funktioniert ein Wimpernserum?

Ein Wimpernserum verlängert die Wachstumsphase jeder einzelnen Wimper und optimiert dadurch Wimpernlänge und Wimperndichte.

1. Wimpernlänge
Wie jedes Haar unseres Körpers folgen auch Wimpern einem eigenen Haarzyklus in drei Phasen: Wachstums-, Übergangs-, Ruhe- bzw. Ausfallphase. Nach maximal 150 Tagen ist der Haarzyklus beendet, und die Wimpern fallen aus. Die Wachstumsphase der Wimpern dauert normalerweise 30 bis 60 Tage. Unsere Wimpern am oberen Augenlid werden 8 bis 12 mm lang, am unteren Augenlid 6 bis 8 mm.

Ein Wimpernserum stimuliert die Wimpern, weiter zu wachsen und länger zu werden.

2. Wimperndichte
Am oberen Augenlid befinden sich circa 150 bis 250 Härchen, am unteren 50 bis 150. Pro Tag verlieren wir eine bis drei Wimpern pro Auge. Da wir im Monat bis zu einem Drittel der Wimpern verlieren, sowohl am Ende des Haarzyklus als auch infolge Haarbruchs, und viele Wimpern noch nicht ihre volle Länge erreicht haben, kann der Wimpernkranz von alleine nie seine maximale Dichte erreichen.

Ein Wimpernserum, das die Wachstumsphase jeder einzelnen Wimpern verlängert, optimiert ebenfalls die Wimperndichte.

Wimpernseren mit Hormonen

Für Wimpernseren wurden bislang mit großem Erfolg synthetische hergestellte Hormone verwendet, sogenannte Prostaglandine bzw. Prostaglandin-Varianten. Die Wirkung von Prostaglandinen auf das Wimpernwachstum wurde bei der Behandlung der Augenkrankheit Grüner Star entdeckt – als Nebenwirkung beim Versuch, den erhöhten Augeninnendruck zu vermindern.

2008 kam das erste Wimpernserum mit einer Prostaglandin-Variante auf den Markt. Das Problem bis heute: Die Wirkung von Prostaglandinen ist noch nicht hinreichend erforscht. Bekannt ist bislang das Risiko einer irreversiblen Schädigung der Iris, welche die Lichteinstrahlung in das Auge reguliert. Erstes Warnzeichen ist ihre Verfärbung. Weitere Nebenwirkungen sind nicht auszuschließen. Ein Wimpernserum mit Hormonen sollte unter allen Umständen nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit verwendet werden, um jedes Risiko für das Kind auszuschließen.

Jede Frau, die längere Wimpern haben möchte, muss sich genau überlegen, ob es sich wirklich lohnt, zur Erhöhung der Attraktivität regelmäßig zu einem „Medikament“ mit Nebenwirkungen zu greifen.

Prostaglandin-Derivate in beliebten Wimpernseren

  • Black Sea Rod Oil – z.B. SA3 Magic Lashes, Refectocil
  • Trifluoromethyl Dechloro Ethlyprostenolaminde – z.B. Nanolash
  • Dechloro Dihydrocy Difluoro Ethylchloprostenolaminde – z.B. Revitalash Advanced, Orphica Realash
  • Methylamido Dihydro Noralfaprostal – z.B. M2 Beauté

Wimpernserum ohne Prostaglandin

Als Alternativen zu Wimpernseren mit Hormonen werden Produkte mit Arganöl, Olivenöl oder Rizinusöl genannt. Es ist vor allem die pflegende Wirkung der Wimpernseren auf Öl-Basis, die das Abbrechen der Wimpern verhindern soll, um so nach und nach einen dichteren Wimpernkranz zu erzeugen. Eine gänzlich neue Möglichkeit, die Wimpern und Augenbrauen ohne Hormone, ohne Prostaglandine, spürbar zu verdichten und zu verlängern, ist Thiocyn Wimpernserum.


Neu: Thiocyn Wimpernserum

Thiocyn Wimpernserum ist eine neue Spezialpflege zur Stimulation des natürlichen Wimpernwachstums. Seine Thiocyanat-Wirkformel basiert auf der Grundlagenforschung von Prof. Dr. Axel Kramer, Universität Greifswald, und seinem Team sowie den Ergebnissen des Thiocyn Forschungslabors.

Wimpernwachstum

Das natürliche, körpereigene Molekül Thiocyanat stärkt die Haarfollikel der Wimpern sowie Augenbrauen und schützt sie gegenüber wachstumsstörenden Einflüssen. Der dadurch normalisierte Zellstoffwechsel lässt alle behandelten Härchen kräftiger und länger wachsen. Erste Ergebnisse können schon nach 4 bis 6 Wochen sichtbar werden. Außerdem stellt sich ein attraktiver Nachdunkeleffekt ein.

Wimpernpflege

Thiocyn Wimpernserum verfügt auch über pflegende Inhaltsstoffe wie Panthenol und Hyaluron. Panthenol spendet Feuchtigkeit und verleiht den Wimpern mehr Glanz. Hyaluron unterstützt die Spannkraft des Gewebes und macht die Wimpern so geschmeidiger.

Anwendung

Thiocyn Wimpernserum wird mit einem weichen Bürstchen auf die Wimpern aufgetragen. So kann es doppelt wirken: Das Wimpernwachstum wird angeregt, gleichzeitig werden die Wimpern gepflegt. In Vergleich zu Wimpernseren, die mit einem Pinsel aufgetragen werden, erreicht das Bürstchen auch die Wimpern des unteren Augenlids.

Thiocyn Wimpernserum wird ein- bis zweimal täglich aufgetragen. Nach der Gesichtsreinigung am Abend können die Inhaltsstoffe über Nacht einwirken und in die Haarfollikel der Wimpern eindringen. Bei einer Verwendung von Thiocyn Wimpernserum am Morgen: Serum einwirken und kurz trocknen lassen. Erst danach Mascara verwenden. Thiocyn Wimpernserum ist sehr ergiebig.

Sehr gute Verträglichkeit

Produkte, die man tagtäglich nutzt, sollten gut verträglich sein, insbesondere wenn sie direkt an den Augen angewendet werden. Die sehr gute Verträglichkeit von Thiocyn Wimpernserum wird durch ein klinisch-dermatologisches Gutachten bestätigt.* Der Thiocyanat-Wirkkomplex in Thiocyn Wimpernserum kommt ganz ohne Hormone aus und darf Ihre Wimpern deshalb mit gutem Gewissen ein Leben lang begleiten.

* Klinisch-dermatologischer Anwendungstest über 3 Monate,
10 Probanden bei täglicher Anwendung,
dermatest Research Institute, 2014

War dieser Artikel hilfreich für Sie?
Bewertungen: 8 Durchschnitt: 5

WEITERE BEITRÄGE