„Nach 6 Monaten eine starke Verbesserung. “

Britta Zinn (36 Jahre)

Ich hatte immer wieder mit phasenweise verstärktem Haarausfall zu kämpfen. Beim Hautarzt wurden daraufhin Haaranalysen gemacht und ich bekam ein hormonell wirksames Mittel. Das wollte ich aber nicht dauerhaft benutzen.

Nach einiges Jahren merkte ich dann außerdem, dass sich auch vermehrt Geheimratsecken bildeten. Im Bereich der Stirn waren viele Haare, die sehr klein blieben und nicht mehr voll nachgewachsen sind.

Da ich kein hormonelles Mittel langfristig nutzen wollte, habe ich mich nach Alternativen umgesehen. Shampoos, die mit entsprechender Wirkung werben, haben bei mir sehr stark die Kopfhaut ausgetrocknet. Daher kamen diese für mich nicht langfristig in Frage, auch wenn ich das Gefühl hatte, dass die Haare etwas schneller wachsen.

Ich bin auf Thiocyn gestoßen und habe es drei Monate in der Aktion ausprobiert. Das Ergebnis war, dass die Geheimratsecken wieder etwas besser aussahen. Ganz überzeugt war ich noch nicht, da am Haaransatz noch die kleinen Haare unverändert geblieben waren.

Ich bin auf Thiocyn gestoßen und habe es drei Monate in der Aktion ausprobiert. Das Ergebnis war, dass die Geheimratsecken wieder etwas besser aussahen… Nach insgesamt 6 Monaten hatte sich aber auch die Situation am Haaransatz stark verbessert.

 

Nach insgesamt 6 Monaten hatte sich aber auch die Situation am Haaransatz stark verbessert. Mittlerweile nutze ich das Mittel dauerhaft und habe das Abo abgeschlossen. Ich benötige für den gesamten Kopf ungefähr eine Flasche pro Monat. Meine Haare wachsen sehr schnell und mittlerweile auch wieder voll in allen Bereichen. Das Mittel lässt sich in die tägliche Pflege Routine ohne großen Aufwand einbinden, was mir ebenfalls wichtig ist.

War dieser Artikel hilfreich für Sie?
Bewertungen: 1 Durchschnitt: 5

Thiocyn Haarserum für Männer und Frauen – Flaschen

WEITERE ERFAHRUNGSBERICHTE